Wollen die Grünen Osteuropa erobern lassen?

An dieser Politikerin hätten unsere alten "Führer" ihre helle Freude: Ska Keller (Bild: Jouwatch).

Ganz nach ihrem großen Vorbild, dem vor über 70 Jahren bereits  eingefallen ist, in Osteuropa  ein „anderes Volk“ anzusiedeln, agieren nun wieder die Grünen. Der „Deutschlandfunk“ vermeldet, dass die Fraktionschefin der Grünen im Europaparlament, Ska Keller, gefordert hat, größere Gruppen von Flüchtlingen in Osteuropa anzusiedeln.

Der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ soll sie gesagt haben, dass man zum Beispiel ein ganzes syrisches Dorf in die renitenten Länder schicken könnte, die sich weigern, sich der EU-Dikatur zu beugen.

Und anscheinend will die Neo-Kolonialistin Frau Keller auch wieder die Panzer auf unsere Nachbarländer loslassen. Der „Deutschlandfunk“ weiter:“Keller sprach sich dafür aus, die osteuropäischen Mitgliedstaaten notfalls zur Aufnahme von Flüchtlingen zu zwingen. Die Weigerung verstoße gegen EU-Recht.

„Zwang“ ist genau das Wort, was die Grünen so lieben, vor allen Dingen, wenn es sich um die imperialistische Fraktion der Grünen handelt, sich sich im Europaparlament breitgemacht hat.

Es wird wahrlich höchste Zeit, dass diese „Monster“ von der politischen Bildfläche verschwinden.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...