IS hat immer mehr Fans in Indonesien

Foto: artefacti/shutterstock
Wo dieser Begriff auftaucht, brennt es lichterloh (Foto: artefacti/shutterstock)

Der Islamische Staat hat in ganz Indonesien Fuß gefasst. In so gut wie allen Provinzen hat er inzwischen Stützpunkte errichtet, das gab der Militärchef General Gatot Nurmantyos in Jakarta bekannt.

“Nach unseren Beobachtungen gibt es in fast jeder Provinz des Landes Schläferzellen“, so der General. Nur die christlich dominierten Gegend von Papua sei eine Ausnahme.

Damit wachsen die Befürchtungen, dass der radikale Islam sich in dem Land mit der größten moslemischen Bevölkerungszahl weiter ausbreitet und in Südost Asien weiter an Einfluss gewinnt.

Erst vor drei Wochen hatten IS-Kämpfer die Stadt Marawi im Südosten der Philippinen überrannt und sich erbitterte Häuserkämpfe mit dem Militär geliefert. Noch heute kontrollieren sie 20 Prozent der Stadt.

Indonesian and Malaysian officials have stepped up security to prevent militants from escaping from Marawi over their shared borders with the Philippines.

“Es ist für die Kämpfer einfach, von Marawi nach Indonesien einzureisen und wir müssen aufpassen, dass hier die Schläferzellen nicht aktiviert werden“, so der Militärchef Nurmantyos.

In Südostasien leben Tausende IS-Sympathisanten, gerade in Indonesien und Malaysia erfreut sich der Islamische Staat wachsender Beliebtheit. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...