Islamischer Stadtrat rastet wegen israelischer Schüler in Den Haag aus

Bild (Screenshot Youtube)
Abdoe Khoulani, muslimisches Mitglied der niederländischen Islamischen Partei der Einheit (Partij van de Eenheid) (Bild (Screenshot Youtube)

Niederlande/ Den Haag- Ein moslemisches Mitglied der niederländischen Islamischen Partei der Einheit (Partij van de Eenheid) hat auf Facebook seiner Wut über den Parlamentsbesuch einer Gruppe israelischer High School Schüler auf Facebook freien Lauf gelassen. In dem Post nannte er sie „zukünftige zionistische Terroristen, Besetzer und diejenigen, die Kinder ermorden“.

Von Marilla Slominski

Die 28-köpfige Teenagergruppe der israelischen Young Ambassadors School aus Jaffa, die es sich zum Ziel gesetzt hat, zur Verständigung zwischen Juden, Christen und Moslems beizutragen, stattete im Rahmen ihrer Reise in die Niederlande auch dem Parlament in Den Haag einen Besuch ab. Das war unerträglich und eindeutig zu viel für den islamischen Stadtrat Abdoe Khoulani.

“Es ist absolut verstörend zu entdecken, dass wir, die Jugend Israels, die sich aufmacht, um völlig unpolitisch die freundschaftlichen Beziehungen zu niederländischen Jugendlichen zu pflegen, auf eine Mauer von Antisemitismus und Israel-Hass stoßen“, sagte einer der Jugendlichen gegenüber der Ynet.

Wütend reagierte auch der israelische Botschafter in den Niederlanden Aviv Shir-On: „Diese Worte Khoulani´s sind nichts weiter als anti-israelische Stimmungsmache und nicht nur ein Skandal sondern absolut inakzeptabel. Diese Art der Aufwiegelung kann zu Gewalt führen, wie wir erst kürzlich in Paris, Brüssel, Berlin, Manchester und London sehen konnten“, schrieb Shir empört in einem Brief an die Bürgermeisterin der Stadt, Pauline Krikke.

Die wiederum weigert sich bisher auf den Brief des israelischen Botschafters zu antworten.

Erst letzte Woche hatte Abdoe Khoulani eine Frau schwer angegriffen und beleidigt, die es gewagt hatte, seine anti-israelischen Ausbrüche zu kritisieren. “Anneke, geh und lern erstmal richtig niederländisch zu schreiben, Du blondes Miststück…Du hast gezeigt, dass Du geistig behindert und vollkommen verblödet bist. Weißt Du, was wirklich ekelhaft ist? Dein Gesicht. Dein hässliches, hässliches weißes Gesicht. Du solltest sofort die Niederlande verlassen und in eine israelische Kolonie ziehen. Da gehörst Du hin. Zusammen mit dem ganzen zionistischen Abschaum“, beschimpfte er seine Kritikerin vollkommen außer sich.

Schon 2014 hatte der islamische Stadtrat Khoulani mit seinen unerträglichen Botschaften Aufsehen erregt. Damals hatte er begeistert verkündet: „Lang lebe der Islamische Staat! Wenn Allah es will, werden wir nach Bagdad gehen und dort mit dem Abschaum abrechnen.“

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.