Wenn Syrer baden gehen

Durch seyomedo/Shutterstock
Auch Mädchen können sich nicht mehr sicher fühlen in den Schwimmbädern (Durch seyomedo/Shutterstock)

Oberlausitz/Löbau – Im Hermannbad haben vier Asylbewerber junge Mädchen belästigt. Sie filmten sie mit ihren Smartphones und begrapschten sie unter Wasser. Der Bademeister konnte dem munteren Treiben der Syrer kein Ende bereiten und musste die Polizei zur Verstärkung holen. Gleich drei Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland und unterstützende Streifen der Bundespolizei fuhren zum Herrmannbad. Die Täter sind zwischen 19 und 31 Jahre alt. Jetzt ermittelt die Polizei wegen sexueller Belästigung gegen sie. Die Syrer bekamen in dem Schwimmbad Hausverbot. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.