Ursula von der Leyen hat ein „Geschenk“ für die Taliban!

Foto: über dts Nachrichtenagentur
Riskieren ihr Leben in einem verlorenen Land: Deutsche Bundeswehrsoldaten (Foto: über dts Nachrichtenagentur)

Jeder klar denkende Mensch weiß, dass Afghanistan ein „verlorenes“ Land ist, in dem der islamische Terrorismus zu Hause ist und die mörderischen Taliban von keiner Armee, von keinem ausländischen Soldaten jemals besiegt werden können. Von daher ist die Stationierung von deutschen Soldaten „am Hindukusch“ eine menschenverachtende Aktion – und wohl deshalb auch eine „Herzensangelegenheit“ für die schlechteste Ministerin im Merkel-Kabinett:

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen erwartet, dass die Bundeswehr noch viele Jahre in Afghanistan bleiben wird: „Selbst im Kosovo ist die Bundeswehr seit fast 20 Jahren stationiert. In Afghanistan müssen wir wahrscheinlich in noch längeren Zeiträumen denken“, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). „Wir sollten nicht ständig fragen, wann wir abziehen können, weil das die Terroristen motiviert und die Menschen verunsichert, die ja gerne in der Heimat bleiben wollen.“
Es sei „schwer, Afghanistan zu stabilisieren“, sagte sie. „Aber ich bin davon überzeugt, dass dieses leidgeplagte Land es schaffen kann. Wir brauchen Geduld und einen langen Atem.“

Die Ministerin betonte: „Wir werden nicht zulassen, dass die Terroristen die Oberhand gewinnen. Dies verlangt unsere Geduld und im Gegenzug selbstverständlich die volle Entschlossenheit der afghanischen Verantwortlichen.“ Die deutsche Beteiligung am Krieg in Afghanistan wurde vom Bundestag Ende 2001 auf Antrag der damaligen rot-grünen Bundesregierung beschlossen. (dts)

Die Terroristen haben nicht nur die Oberhand gewonnen, sie haben sie auch niemals abgegeben – zumindest in den ländlichen Gebieten Afghanistans, wo Drogenhandel und die Terrorkultur blüht.

Jeder Tag, an dem ein deutscher Soldat dort – aus geopolitischen oder wirtschaftlichen Gründen – sein Leben riskiert, ist ein Tag der Schande für die Verteidigungsministerin.

Sie sollte zurücktreten und nicht den Taliban Menschenleben als Geschenk präsentieren.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.