Wahl in Großbritannien: Mays Konservative verlieren absolute Mehrheit

Foto: über dts Nachrichtenagentur
Musste schmerzliche Verluste hinnehmen: Theresa May (Foto: über dts Nachrichtenagentur)

London – Bei der vorgezogenen Unterhauswahl in Großbritannien hat die Partei von Premierministerin Theresa May laut BBC ihre absolute Mehrheit verloren. Nach der Auszählung von 637 von 650 Wahlkreisen können die Konservativen die absolute Mehrheit von 326 Sitzen nicht mehr erreichen, auch wenn sie immer noch die meisten Sitze im Parlament haben. Damit kommt es zu einem „Hung Parliament“: Ohne einen Koalitionspartner haben die Konservativen keine regierungsfähige Mehrheit.

Auch der größte Wahlgewinner Labour kann auf Partnersuche gehen. Was das Wahlergebnis für die anstehenden Brexitverhandlungen bedeutet, ist noch unklar. Eigentlich wollte May sich mit der Wahl den Rückhalt des Parlaments in den Verhandlungen sichern.

Das ist ihr nicht gelungen, ihre Position als Premierministerin steht infrage. Labour-Chef Jeremy Corbyn, forderte May zum Rücktritt auf. May selbst sagte, dass das Land eine „Periode der Stabilität“ brauche. (dts)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.