Facebooksperre für Ines Laufer

Facebook sperrt Ines Laufer (Bild: Screenshot)

Die Publizistin und Autorin Ines Laufer wurde wegen des Postens eines Zitats von Autor Jürgen Fritz, der feststellt, dass es sich beim jüngsten islamischen Anschlag in London um Massenmord handelt, von Facebook für 30 Tage gesperrt.

Die Liste jener, die ihre unliebsamen Meinungen gegenüber dem Islam oder politischen Fehlentwicklungen auf Facebook kund tun und dort gesperrt wurden, wird länger und länger.

Nun wurde die Publizistin Ines Laufer , unter anderem Autorin auf dem Internetblog fisch+fleisch, gesperrt, weil sie auf ihrem Profil Jürgen Fritz zitierte. Dieser schrieb über das islamische Massaker in London:

Diese Massenmörder sind keine Selbstmörder, wie man durch Sprachhexerei zu suggerieren sucht. Denn das würde bedeuten, dass der Muslim sich selbst töten wollte, dass dies sein eigentliches Ziel gewesen wäre. Das aber ist genau nicht der Fall. Er will nicht primär sich töten, sondern massenhaft andere morden. Und dies möchte er deswegen, um Angst und Schrecken zu verbreiten und um langfristig, unser freiheitlich-demokratisches, aufgeklärtes, säkulares System zu zerstören.(BS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...