Gabriels Einigungsversuch im Incirlik-Streit gescheitert

Foto über dts Nachrichtenagentur
Macht auch als Außenminister eine klägliche Figur: Sigmar Gabriel (Foto über dts Nachrichtenagentur)

„Riese“ Erdogan lässt sich wohl von seinem „Zwerg“ Deutschland nicht beeindrucken:

Der Einigungsversuch von Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) im Streit über den Besuch von deutschen Abgeordneten auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik ist gescheitert. Unter diesen Umständen werde man die Soldaten aus Incirlik verlegen müssen, teilte Gabriel am Montag nach einem Gespräch mit seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu in Ankara mit. Cavusoglu teilte mit, dass das Besuchsverbot bestehen bleibe.

Deutsche Parlamentarier dürften aber den Nato-Standort Konya besuchen. Als möglicher Ausweichort für die bisher in Incirlik stationierten Soldaten ist ein Militärflughafen in Jordanien im Gespräch. Über den möglichen Zeitpunkt des Abzugs der Bundeswehr aus Incirlik wurden zunächst keine Angaben gemacht.

Warum die Regierung nicht endlich die Truppen aus der Türkei wieder abzieht, bleibt ein Rätsel.

Klare Kante gibt es mal wieder nur von der AfD:

Gauland kommentiert das Desaster mit folgenden Worten: „Es darf nicht sein, dass die Abgeordneten des Deutschen Bundestages nicht unsere Soldaten besuchen dürfen. Die Sturheit der türkischen Regierung lässt nur einen Schluss zu: Raus aus Incirlik! Diese Türkei ist kein Partner mehr für uns. Alle noch laufenden Vereinbarungen sollten endlich gekündigt werden.“

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...