Fake-News? Hält SPD Identitäre für schlimmer als Islamisten?

Fake News? Foto: Facebook screenshot

Vorgestern ist ein Tweet aufgetaucht, in dem die SPD Darmstadt am 25.5.17 auf eine Frage der Identitären Bewegung Hessen antwortete. Die IB Hessen wollte wissen, ob die SPD drei Tage nach dem Anschlag in Manchester noch immer an ihrer Einschätzung der Sicherheitslage festhalte. Erwiderung der SPD Darmstadt: „Identitäre sind im Vergleich zu Islamisten das weitaus schwerer wiegende Sicherheitsproblem.“

Die SPD Darmstadt behauptet nun, es habe sich um einen Fake-Account gehandelt, mit dem sie selbst nichts zu tun hat. Schritte zur Löschung seien eingeleitet worden.

Auffällig ist Folgendes: Bei dem Dementi der SPD ( Bildtafel 2 ) fehlt der Absender der Anfrage, die Identitäre Bewegung Hessen. Wäre Bildtafel 1 gefaked, würde das bedeuten, daß die IB Hessen entweder an Fake Accounts der SPD schreibt ohne es zu ahnen, oder daß ein völlig Unbekannter einen Fake-Account der Identitären Bewegung nutzt – von dessen Existenz die Identitären wiederum keine Ahnung haben – um von dort aus an den Fake-Account der SPD zu schreiben. Bißchen viel Fake auf einmal, oder?

Zwar würde ich mich nicht darauf festnageln lassen, aber so, wie meinereiner seine roten Pappenheimer kennt, glaubt er schon, daß ein tippender Genosse in seinem selbstgerechten Wahn vom eigenen Überblick gedacht haben könnte, es sei an der Zeit, diesen maskulinen Identitären einmal einen testosteronhaltigen Spruch an den Kopf zu werfen, auf daß ihnen auffallen möge, daß es auch in der SPD Genossen mit Eiern gibt. Und dann hat er das getippt. Und dann ist das Malheur passiert: Er klickte auf „Absenden“.

Als dann die ersten bösartigen Reaktionen kamen, sind ein paar doppelnamige Hühner wie verrückt durch das städtische Parteibüro geflattert und haben den parteieigenen Monitor hysterisch angegackert: „Was machen wir denn jetzt, nachdem der Genosse im solidarischen Wahn gegen rechts den totalen Schwachsinn abgeschickt hat!?“ – PANIK!

Na ja, und dann ist ihnen in ihrer ganzen Brillanz die Sache mit dem Fake-Account eingefallen. So könnte es gewesen sein. Halt, Moment – Disclaimer: Bis eindeutig feststeht, daß die SPD diese Antwort tatsächlich gegeben hat, glaube ich der SPD selbstverständlich und vollumfänglich, daß sie zum Opfer einer digitalen Sauerei geworden ist. In dem Fall würde ich aber unterstellen, daß das bei den Identitären auch nicht anders gewesen sein kann. Offiziell sind das Fake-News und ich erkenne das an.

Definitiv kein Fake – absolut keines – ist allerdings die Tatsache, daß die SPD Darmstadt ihren Hinweis auf den Fake-Account garniert hat mit dem Sprüchlein, Identitäre und Islamisten seien alle beide Feinde der Demokratie. Zur Erinnerung: Es ging um eine Sicherheitsfrage, nicht um eine Demokratiefrage. Wie gesagt, kein Fake. Diese Gleichsetzung steht der damit korrigierten Fake-Meldung in kaum etwas nach. Wieviele Tote gingen nochmal auf das Konto der Identitären? Und wie kommt die SPD dazu, sich als Frau Lordsiegelbewahrerin der Demokratie zu gerieren? (ME)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...