Terrorangst: Massenpanik bei Public Viewing in Turin

(Bild: Screenshot Youtube)
Beim Public Viewing während des Champions-League-Endspiels zwischen Juventus Turin und Real Madrid bricht Massenpanik aus (Bild: Screenshot Youtube)

Italien/Turin – Auslöser für die Massenpanik am Samstagabend war ein lauter Knall beim Public Viewing während des Champions-League-Endspiels zwischen Juventus Turin und Real Madrid auf einem zentralen Platz in Turin, auf dem sich 30.000 Menschen befanden. Mindestens 1.400 Menschen wurden verletzt, fünf davon schwer. Mit Video.

In der Turiner Innenstadt ist am Samstagabend beim Public Viewing während des Champions-League-Finales zwischen Juventus Turin und Real Madrid eine Massenpanik ausgebrochen. Laut WeltOnline  befanden sich auf einem zentralen Platz bis zu 30.000 Menschen als, wahrscheinlich durch eine umgefallene Absperrung, ein lauter Knall verursacht wurde und die Menschen – mutmaßlich einen Terroranschlag vermutend – in Panik auseinander rannten. Ein Eisengeländer stürzte unter dem Druck der panischen Masse ein, andere wurden niedergetrampelt oder eingequetscht.

Wie die italienische Zeitung LaStampa berichtet, brach ein absolutes Chaos aus. Bilder zeigten Dutzende verlorene Schuhe und Rucksäcke auf dem inzwischen verlassenen Platz. Die Polizei habe vergebens versucht,  über Lautsprecher die Menschen zu beruhigen. Die Panik war jedoch nicht zu stoppen. (BS)

Massenpanik in Turin:

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...