„Spiegel“: Sensation – Verfassungsschutz beobachtet jetzt auch Miniröcke!

Foto: Collage
Peppt gern Bedeutungsloses auf: Der "Spiegel" (Foto: Collage)

Auf „Spiegel plus“ gibt es jetzt einen Beitrag über Melanie Schmitz, die eines der hübschen Gesichter der Identitären Bewegung ist, die naturgemäß von den Linksradikalen als rechtsextrem eingeordnet wird.

Der Beitrag kostet den Leser 0,39 Euro – herausgeworfenes Geld, denn gleich der erste Satz (den man noch lesen darf, ohne bluten zu müssen) ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten:

Sie posiert in kurzem Rock und wird dabei vom Verfassungsschutz beobachtet: Melanie Schmitz, 24, ist der Star der „Identitären Bewegung“, einer extrem rechten Nachwuchsorganisation…

Und gleich im ersten Absatz fallen die Begriffe „extrem rechts“, „rechtsextrem“, „neue Rechte“.

Also ehrlich, Leute, diesen Beitrag möchte ich nicht mal geschenkt lesen.

Werbeanzeigen