Markus Hibbeler ist wieder „frei“

Markus Hibbeler aufgrund von massiver Kritik wegen Facebook-Sperrung wieder "frei" (Bild: Screenshot)

Wie bereits bei der Sperrung von Imad Karims Facebookauftritt lenkte Facebook aufgrund massiver Proteste auch dieses Mal ein. Hibbelers Text ist wieder in Facebook eingestellt, seine Sperre aufgehoben. Außerdem gab es noch eine Entschuldigung vom Internetriesen.

Markus Hibbeler, Journalist und Fotograf wurde von Facebook gesperrt. Sein Vergehen: Ein Text, geschrieben und veröffentlicht als Gastbeitrag auf der Internetseite von philosophia perennis (PP), in dem Hibbeler die Sperrpraxis von Facebook und die derzeit von der Politik angeheizten Kampagnen für mehr Zensur und weniger Meinungsfreiheit, kritisierte (JouWatch berichete). Daraufhin starteten Unterstützer von Hibbeler – darunter der Filmregisseur und  Imad Karim und PRIXX-Geschäftsführer Naftali Neugebauer, eine Petition. Joachim Steinhöfel stellt Facebook vor die Wahl: Unterlassungserklärung oder Klage.

Wie nun Steinhöfel auf Facebook mitteilt, habe Facebook nun eingelenkt. Aufgrund der am Freitag eingereichten Abmahnung wurde am Montag Hibbelers gelöschter Text wieder eingestellt und die Sperre mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Facebook hat sich ferner entschuldigt und seinen Fehler eingeräumt.

Mea Culpa der Facebook-Zensoren (Bild: Screenshot)

Trotz des errungenen kleine Sieges im Fall Hibbeler oder Karim bleibt das Grundübel in Gestalt eines zensurwütigen, linken Bundesjustizministers bestehen, auch wenn Facebook nun den Anschein erweckt, von diesem Zensurmännchen langsam die Nase gestrichen voll zu haben (JouWatch berichtete). (BS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.