Maaßen: Deutschland in der Priorität des IS aufgestiegen

Foto: artefacti/shutterstock
Wo dieser Begriff auftaucht, brennt es lichterloh (Foto: artefacti/shutterstock)

Es sieht so aus, als ob der nächste islamische Terroranschlag kurz bevor steht:

„Deutschland ist nach Angaben des Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, „in der Priorität des IS aufgestiegen“. Dabei sehe die Terrormiliz Europa allerdings als ein Ziel, sagte Maaßen am Montag in Berlin. Es werde nicht ein konkretes Land, sondern „die schwächste Stelle“ als Anschlagsort ausgewählt.

„Ziel ist der Westen“, so der Verfassungsschutz-Präsident. Er forderte ein Nachjustieren der Ressourcen und Befugnisse der Behörde, damit die wachsenden Herausforderungen bewältigt werden könnten.“ (dts)

Unsere Politiker haben leider zur Zeit andere Sorgen, sie müssen die einzige Partei, die konsequent gegen diesen islamischen Terror vorgehen will, klein halten. Und so müssen wir uns für die nächste Zeit wohl mit Pollern und ein paar Polizisten hier und da, wo gefeiert wird, begnügen.

Bis dann nach dem nächsten Anschlag alle wieder nach Angela Merkel rufen, weil die ja die einzige ist, die uns die Sicherheit bietet, die sie nachhaltig zerstört hat.