BILD stellt zehn Fragen zum ISIS-Terror in Europa und „vergisst“ die wichtigste!

Foto: Collage
Will von der Wahrheit nichts wissen: Bild (Foto: Collage)

Wenn hinlänglich bekannt ist, dass 30.000 tödlichen Terroranschläge seit 2001 von Moslems begangen wurden: Warum wird von Politik und Medien nicht klar die Ursache dieser Gewalteskalation genannt – der Islam? 

Von P.I.News

Die Fragen der BILD:

1. Warum müssen wir, wenn wir heiraten wollen, einen Berg an Urkunden vorlegen, obwohl wir einen Pass haben, UND Flüchtlinge können mit „verlorenem“ Pass anerkannt werden und quer durch Europa reisen?

2. Warum bekommt das BamF Millionen Euro und Tausende neue Mitarbeiter UND macht dennoch so viele Fehler?

3. Warum können wir uns in Europa auf einheitliche Glühbirnen einigen, UND wenn es um unsere Sicherheit geht, macht jeder sein Ding?

4. Egal wo in welchem Bundesland ich geblitzt wurde, die Behörden finden mich. UND warum gibt es dann bei der Terrorabwehr dieses Länder-Behörden-Geschacher und Durcheinander?

5. Warum lernen wir nicht von Anti-Terror-Profis in Israel UND schützen unsere Bahnhöfe genauso wie Flughäfen?

6. Warum lassen sich millionenschwere Bundesliga-Vereine den Schutz im Stadion vom Staat bezahlen, UND bei der Terrorabwehr fehlen Geld und Polizisten?

7. Warum schleppt unsere Bundeswehr Sandsäcke und kocht Erbsensuppe auf Volksfesten, UND wenn es um Terrorabwehr geht, darf sie nichts machen?

8. Weshalb riskieren wir fürs Schwarzfahren schlimmstenfalls Knast, UND polizeibekannte Islamisten dürfen unbehelligt Drogen dealen?

9. Warum belächeln wir Flüchtlingshelfer als Gutmenschen UND bekämpfen Hass nicht dort, wo er entsteht?

10. Warum schenken wir Millionen Steuergelder an Entwicklungsländer, die Terror exportieren UND ihre Gefährder nicht zurücknehmen?

Pseudofragen, um zu suggerieren, dass BILD das Problem anspricht. Des Pudels Kern aber wird nicht angegangen. Stattdessen bekommt ein Islamprediger eine Plattform für seine Taqiyya:

Der Wiesbadener Gefängnis-Imam Husamuddin Meyer (49): „Liebe produziert Liebe, Hass produziert Hass. In meiner Arbeit im Gefängnis sehe ich immer wieder, dass Hass und Unzufriedenheit die Hauptursachen für Radikalisierung sind. Beides wird noch verstärkt, wenn die ISIS-Taktik aufgeht, die Gesellschaft zu spalten und Islamophobie zu fördern. Werden Muslime mehr und mehr stigmatisiert, fühlen sie sich missverstanden und ausgegrenzt.“

Wir sind also offenbar selber schuld am Islamterror, weil wir die Moslems nicht genug lieben.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...