Polizeinotruf 110: Die Spaßnummer

https://cdn.pixabay.com/photo/2014/10/23/16/58/phone-499991__340.jpg
Fasse dich kurz! Foto: Pixabay

Wie der Express gestern meldete, muß es bei der Polizei Bonn am 2. April zu einem unglaublichen Vorfall bei der Entgegennahme eines Notrufs gekommen sein. Es ging dabei um die Vergewaltigung einer 23-Jährigen in der Bonner Siegaue. Der Fall war damals bundesweit bekannt geworden. Die Tat hat besonderes Aufsehen erregt, weil der Täter sein Opfer mit einer Machete bedroht hatte.  Ein unglaubliches Detail dazu flog erst jetzt auf.

Der „Rheinischen Post“ liege das Protokoll des Telefongesprächs vor, so der Express. Demnach soll der Notruf so abgelaufen sein: „Hallo, meine Freundin wird gerade vergewaltigt. Von einem Schwarzen. Er hat eine Machete“, erklärte der 26-jährige Partner der jungen Frau panisch.

Die Beamtin am anderen Ende der Leitung fragte misstrauisch: „Sie wollen mich nicht verarschen, oder?“ – „Nein, nein“, antwortete der junge Mann, der Täter habe eine Riesen-Machete dabei. Völlig aufgelöst versicherte er ihr, daß er Todesängste habe. Er fürchte um das Leben seiner Freundin. Die Polizistin erkundigte sich nach seinem Namen und versprach ihm, die Kollegen zu schicken. Dann verabschiedete sie sich mit „Danke, tschö“ und legte auf – ohne ihm irgendwelche Ratschläge zu geben.

Der hilflose Mann steckte in der Zwickmühle. Sollte er dazwischen gehen und sein eigenes Leben riskieren oder warten, bis die alarmierten Streifen eintreffen?

Als der Täter von seiner Freundin abgelassen hatte und das Paar flüchten konnte, rief der junge Mann erneut die 110 an – und wurde kommentarlos an die Polizeidienststelle in Siegburg verwiesen. Erst nach zwanzig weiteren langen Minuten traf dann die Polizei ein.

Wie Frank Piontek, Sprecher der Bonner Polizei dazu mitteilte, habe die Beamtin in der Leitstelle die Sachlage falsch interpretiert und folglich auch falsch reagiert. Auch der zweite Notruf sei nicht sachgerecht behandelt worden.

Im September soll der Prozess gegen den Vergewaltiger aus der Siegaue beginnen. Von der Pannenkommunikation mit der Polizei wird aber in der siebenseitigen Anklageschrift nichts zu lesen sein.

Die Polizei, deine Freundin und Helferin. (ME)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.