Straftaten: Grün sei die Polizei

http://www.dts-nachrichtenagentur.de/bilder/dts_image_10370_bsksksampp.jpg
Bundespolizei im Bahnhof (Foto über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Im Jahr 2016 gab es über 100.000 Straftaten in Zügen, in Bahnhöfen und an Bahnanlagen, so die Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). Das Verkehrsministerium spricht bei den erfassten Delikten des vergangenes Jahres von 100.251, darunter Diebstähle und Graffiti-Schmierereien. Nur ein geringer Prozentsatz werde aufgeklärt.

Die Grünen werfen der Bundesregierung nun vor, die Bundespolizei in der Vergangenheit personell geschwächt zu haben. Matthias Gastel, für die Grünen im Verkehrsausschuss des Bundestages, in der NOZ: „Die nicht durchgehend besetzten Reviere der Bundespolizei sind aktuell ein erhebliches Problem.“ Im April hatte die Deutsche Bahn die entstandenen Vandalismus-Schäden an Gebäuden und Fahrzeugen mit knapp 34 Millionen Euro beziffert. (dts)

Wer hätte gedacht, daß ein Grüner jemals mehr Polizei gegen die Schäden durch abgestürzte Subkulturen fordern würde? Ist schon wieder Wahlkampf? (ME)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.