Obergrenze kein Wahlkampfthema für CDU/CSU – Die Chance für die AfD?

Foto: Durch MichaelJayBerlin/Shutterstock
CDU und CSU wollen einen "sauberen" Wahlkampf ohne das Thema "Flüchtlinge" (Foto: Durch MichaelJayBerlin/Shutterstock)

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte, in diesem Fall die AfD:

„CDU und CSU können sich offenbar weder auf eine Obergrenze für Flüchtlinge noch auf eine Ausweitung der Mütterrente einigen: Im gemeinsamen Wahlprogramm werden beide Themen wohl nicht auftauchen, berichtet der „Spiegel“. Aus der Union hieß es demnach, diese Themen würden voraussichtlich im eigenständigen „Bayernplan“ der CSU verankert. Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel lehnt die Forderungen aus München ab.

Auf einem Spitzentreffen der Unionsparteien am vorigen Sonntag im Konrad-Adenauer-Haus seien beide Themen gar nicht besprochen worden. Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer wollen am Donnerstag einen letzten Einigungsversuch unternehmen. Die Chancen stünden schlecht, hieß es.“

Kein Wunder, ist mit diesem Thema bei den Verursachern der Katastrophe doch kein Land zu gewinnen. Diese Heuchelei durchschauen nämlich mittlerweile auch die gehirngewaschenen Wähler.

Aber natürlich wird sich die Asylkrise weiter zuspitzen. Dafür sorgen alleine schon der Familiennachzug, der Strom über die neuen Flüchtlingsrouten, die immer größer werdende Migrantenkrimalität und der Islamterror, der auch vor einem Wahlkampf nicht halt macht.

Die Chance für die AfD, dieses Thema noch einmal zu vertiefen.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...