Nach dem Terroranschlag in Manchester: Sie verteilen wieder Schlaftabletten

Foto: über dts Nachrichtenagentur
Verteilt nach jedem Terroranschlag seine Schlaftabletten: Thomas de Maizière (Foto: über dts Nachrichtenagentur)

Es ist immer das gleiche miese Spiel. Nach jedem weiteren islamischen Terroranschlag versuchen die Politiker, die diesen Islamterror sehenden Auges importiert haben, die Bürger zu beruhigen und basteln an den Symptomen herum, anstatt das Übel bei den Wurzeln zu packen und endlich mal auf Konfrontationskurs mit dieser gewalttätigen Ideologie zu gehen:

Der Terroranschlag von Manchester hat eine Überprüfung der Sicherheitskonzepte aktueller Großveranstaltungen zur Folge: „Die Sicherheitskonzepte der Veranstalter berücksichtigen in Absprache mit den zuständigen Behörden vor Ort auch terroristische Bedrohungslagen. Und die Konzepte wurden nach dem Anschlag von Manchester nochmals überprüft“, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) der „Bild“ (Mittwoch). „Dazu gehören natürlich vor allem Kontrollen im Umfeld von Großveranstaltungen.“

In Zukunft sollen die Sicherheitskräfte vor Ort auch die Menschenmassen kontrollieren, die Veranstaltungen verlassen, sagte Maizière der Zeitung. „Wir dürfen uns dabei nicht nur auf Zugangskontrollen konzentrieren, sondern müssen – das haben die Ereignisse in Manchester gezeigt – auch die Situation nach Abschluss der Veranstaltung, wenn die Menschen die Hallen oder Stadien verlassen, genau in den Blick nehmen. Dafür sollten die Besucher Verständnis haben und Geduld aufbringen.“

Der Stadt Berlin habe der Bund für die Veranstaltungen der nächsten Tage weitere Hilfe zugesagt. „Die Bundesbehörden unterstützen die Berliner Polizei nach Kräften. Ich habe dem zuständigen Innensenator in Berlin weitere Hilfe zugesichert, sofern dies erforderlich sein sollte.“

Er selbst werde zu allen drei Berliner Großveranstaltungen, dem Kirchentag, dem Pokalfinale und dem Turnfest gehen, sagte der Innenminister de „Bild“. Der Anschlag in Manchester habe eine neue Dimension des Terrors hervorgebracht, so de Maizière. Die Tatsache, dass Kinder das Ziel der Terroristen gewesen seien, „das verschlägt einem die Sprache“.

„Es ist besonders niederträchtig und es ist ein weiterer Beleg dafür, dass die Terroristen auf ihrem abscheulichen Irrweg wirklich vor nichts Halt machen. Das sollte allen – auch denen, die mit den Terroristen sympathisieren – sehr klar machen, was für Menschen das sind.“ Für den CDU-Politiker sind „Terroristen mörderische Verbrecher, die mit aller Härte verfolgt und bekämpft werden müssen.“ Die Sicherheitsbehörden seien wachsam. Viele Anschläge hätten bereits verhindert und Terroristen „hinter Schloss und Riegel“ gebracht werden können.

Laber, Rhabarber! Soll uns das beruhigen, dass der Innenminister, bestens geschützt, den Kirchentag besuchen will?

Und von wegen „wir lassen uns unser freies Leben nicht vermiesen“. Die Islamterroristen haben doch bereits schon gewonnen. Unser Leben ist doch schon längst unter die Fuchtel dieser Massenmörder gekommen.

In London laufen 5000 Soldaten auf den Straßen herum, Volksfeste und Großveranstaltungen gibt es nur noch unter Polizeischutz und trotzdem können weitere Anschläge nicht verhindert werden, einfach, weil diese „Brut des Satans“ sich überall breit gemacht hat, sich in den muslimischen Parallelgesellschaften verschanzen konnte.

Und wenn einer von ihnen mal in den Fokus der Sicherheitsbehörden gelangt, kann er sich weiterhin frei bewegen und Anschläge planen – weil es die notwendigen Gesetze nicht gibt.

Hier ein zugegeben etwas härterer Lösungsvorschlag, den wir auf „Facebook“ gefunden haben:

Falls Ihr mal wieder angegiftet werdet, egal von wem auch immer, mit zB der Nazikeule, rechtsradikal, Nationalismus, Patriotismus, oder Reichsbürger, gibt der Zentralrat der Deutschen folgende Anweisung!
Sagt wie folgt:

Mein Name ist Allah! Der Allmächtige!
– ich gewähre Moslems kein Asyl!
– ich gewähre Moslems keine Sozialhilfe
– ich gewähre Moslems kein Wohngeld
– ich gewähre Moslems kein Kindergeld
– ich gewähre Moslems keine Krankenversicherung
– ich gewähre Moslems nicht eine einzige Forderung
– ich gewähre Moslems 30 Stockhiebe wenn sie was fordern !
… und keiner kann was dagegen tun…denn, Allah hat es mir befohlen so zu sagen!

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...