Manchesterattentäter heißt Salman Abedi und war Behörden bekannt

Foto: Screenshot/Youtube
Das Manchester-Massacker - und wieder gibt es Hinweise, die nach Deutschland führen (Foto: Screenshot/Youtube)

Der „Soldat des Islamischen Staates“, der in Manchester durch eine Bombe über 20 Konzertbesucher ermordete und etwa 60 verletzte, ist nun namentlich bekannt. Es ist der 23-jährige Salman Abedi. Dieser war nach Angaben des amerikanischen Senders CBS den Behörden bereits vor dem Anschlag bereits bekannt.

Salman Abedi soll 1994 in Manchester geboren und das zweitjüngste von vier Kindern sein. Seine Eltern sollen vor dem Gaddafi-Regime nach Großbritannien geflohen sein.

Die Mutter Samia Tabbal (50) und sein Vater Ramadan Abedi wurden beide in Libyen geboren und lebten die letzten 10 Jahre im Raum Manchester.

Der Islamische Staat (IS) hatte stolz verkündet, dem „Soldaten des IS sei es gelungen, mitten unter den Kreuzfahrern eine Bombe zu zünden.“ Zur Stunde ist noch unklar, ob der IS tatsächlich der Drahtzieher des Massenmordes ist.

André Poggenburg hatte heute im Landtag von Sachsen Anhalt erklärt: „Wenn sich kein Bürger in Europa mehr sicher fühlen kann, müssen wir endlich konsequent handeln, statt uns in linkem Gutmenschentum zu ergehen. Es reichen keine Lippenbekenntnisse mehr, wir brauchen Taten, jetzt und in aller Härte. Wir betrauern die Opfer und unsere Anteilnahme gilt allen Angehörigen.“ (CJ)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.