Hören Sie auf zu schwafeln, Frau Merkel!

Foto: Collage
Merkel liebt den Islam, auch nach Terroranschlägen (Foto: Collage)

Merkel muss weg – spätestens im September. Sie, die immer wieder betont hat, dass der Islam zu Deutschland, zu Europa gehört, ist wie die anderen westeuropäischen Machthaber dafür verantwortlich, dass sich eben dieser hofierte Islamterrorismus so breit machen kann.

Von daher ist dieses Geschwafel, was aus ihrem Mund quillt, sobald in einer beliebigen Großstadt Menschen von Korangläubigen zerfetzt werden, einfach nur noch unerträglich:

„Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich entsetzt über den Selbstmordanschlag in Manchester geäußert: „Es ist unbegreiflich, dass jemand ein fröhliches Popkonzert ausnutzt, um so vielen Menschen den Tod zu bringen oder ihnen schwere Verletzungen zuzufügen“, sagte Merkel am Dienstag. Ihre Anteilnahme gelte allen Opfern und Betroffenen sowie den Angehörigen. „Dieser mutmaßliche terroristische Anschlag wird nur unsere Entschlossenheit stärken, weiter gemeinsam mit unseren britischen Freunden gegen diejenigen vorzugehen, die solche menschenverachtenden Taten planen und ausführen.“ (dts)

Nein, Frau Merkel, das ist nicht unbegreiflich, denn das passiert wahrlich nicht zum ersten Mal und das steht so in einem Buch, das auch Sie gelesen haben müssten, auch wenn Sie es mit dem Lesen seit Sarrazin ja bekanntlich nicht mehr so haben..

Und was verstehen Sie unter der „Entschlossenheit, gegen diejenigen vorzugehen, die solche Taten planen und ausführen?“ Sie haben doch entschlossen den Import dieser Islamterroristen befürwortet. Und Ihr Justizminister Heiko Maas ist gerade dabei, denjenigen, die diese Politik der Islamisierung kritisieren und die vor diesen Anschlägen schon lange gewarnt haben, den Mund zu verbieten, sie zu kriminalisieren!

Und noch was: Vor kurzem haben Sie noch behauptet, dass wir uns von diesen Islamterroristen unsere Lebensweise nicht zerstören lassen werden. Und was ist das dann?:

CSU-Chef und Ministerpräsident Horst Seehofer und Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel haben gemeinsam entschieden, dass die heutige Festzeltkundgebung in München-Trudering nicht stattfindet. Diese Entscheidung ist geboten im Angesicht der schrecklichen Ereignisse in Manchester und aus Respekt vor den Opfern. Ein Ersatztermin wird gesucht.

Hören Sie auf, die Bürger zu belügen, danken Sie ab und geben Sie den Weg frei für Leute, denen die Sicherheit der Bürger europaweit noch etwas bedeuten!