Deutsche in Kabul getötet

Foto: Prazis/ Shutterstock
Der Islam überzieht Europa mit Terror (Foto: Prazis/ Shutterstock)

Kabul – In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist eine deutsche Staatsbürgerin getötet worden. Das teilte ein Sprecher des afghanischen Innenministeriums mit. Die Tat habe sich vor der Unterkunft der Frau ereignet.

Mehrere bewaffnete Angreifer hätten die kleine Gruppe angegriffen. Eine weitere Ausländerin, die nach ersten Angaben aus Finnland stammen soll, wurde entführt. Bei der Tat sei ein afghanischer Wachmann getötet worden.

Der Mann wurde enthauptet. Die beiden Frauen sollen für eine schwedische Hilfsorganisation gearbeitet haben. Die Hintergründe der Tat sind unklar: Neben den Taliban ist auch die radikalsunnitische Miliz „Islamischer Staat“ in Afghanistan aktiv.

Erst am Samstag waren bei einem Talibanangriff im Südosten des Landes 20 Polizisten getötet worden. (dts)