Shalevs Angst vor den „Rechtspopulisten“

Foto: Zbitnev/ Shutterstock
EU kaputt (Foto: Zbitnev/ Shutterstock)

Jerusalem – Avner Shalev, Vorsitzender der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem, hat vor einem Werteverfall in Deutschland und Europa gewarnt. Er sei sehr besorgt, sagte Shalev dem „Tagesspiegel“ (Sonntagsausgabe). Die Nationalsozialisten hätten die Werte der freien, liberalen Gesellschaft angegriffen und zerstört. Deutschland habe diese Werte nach dem Zweiten Weltkrieg in einem langen Prozess wieder aufgebaut.

„Und jetzt sind wir an einem Punkt, wo genau diese Werte erneut attackiert werden. Ich habe Angst, dass es wieder zu einem Kollaps der Säulen unserer offenen, freien und liberalen Gesellschaften kommt“, sagte Shalev mit Blick auf die Zunahme rechter Übergriffe, die rassistische Gewalt und die Wahlerfolge rechtspopulistischer Parteien in Europa. Europäische Juden seien davon betroffen.

Es gehe hier um ein globaleres Problem. Werte und Normen verschöben sich, radikalere Kräfte gewönnen an Einfluss. Dieser beinahe universelle Trend beunruhige ihn. (dts)

Foto: Zbitnev/ Shutterstock

Herr Shalev kann sich wieder beruhigen. Es sind seine „Rechtspopulisten“, die sich gegen eine Flutung Europas mit den ärgsten Judenfeinden überhaupt stemmen.