Griechenland: 15 Jahre Haft für zwei „Schweden“.

Foto: Pixabay
Da fällt der Hammer im Gericht (Foto Pixabay)

THESSALONIKI, Griechenland – Ein griechisches Gericht hat zwei schwedische Staatsangehörige ihrer Mitgliedschaft bei der Terrormiliz IS überführt und die Beiden zu 15 Jahren Haft verurteilt, wie Breitbart meldet. Der Anwalt der Männer teilte mit, seine Mandaten seien außerdem für schuldig befunden worden, die Weitergabe zweier Jagdmesser an die Terrormiliz geplant zu haben. Die beiden Angeklagten, 30 und 21 Jahre alt, wurden am Freitag in der nordöstlichen Stadt Alexandropolis verurteilt. Im Februar letzten Jahres waren sie an einer Bushaltestelle in der Nähe der türkischen Grenze verhaftet worden. Nach Auskunft der Polizei hatten sie Fahrscheine zu einem Dorf in der Nähe eines Grenzübergangs.  Ihr Anwalt, Angelos Nestoridis, beklagte Associated Press gegenüber, seine bosnischen und jemenitischen Klienten seien sich keiner Schuld bewußt und hätten Griechenland aus touristischen Gründen besucht. (AP)

Foto: Pixabay

Gut, daß ein griechisches Gericht endlich durchgegriffen hat. Schwedische Touristen sind auf der ganzen Welt gefürchtet.

 

 

 

 

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.