Bericht: Grenze nach Dänemark offen wie ein Sieb

Auch als IS-Terrorist kommt man unbemerkt nach Dänemark rein

Die Regierung mit der populären aber machtlosen Ministerin Inger Støjberg, versucht immer wieder die Dänen davon zu überzeugen, dass die Grenzkontrollen effektiv seien.

Jetzt hat die Flensburger Zeitung die Realität beleuchtet und das Ergebnis sieht schlecht aus für all jene, die glauben, dass die Sicherheit der Dänen wichtiger ist als EU Richtlinien und überflüssige UN Konventionen.

„Die Kontrollen finden an drei Grenzübergängen permanent statt. Das ist die Autobahn sowie die Grenzübergange in Kruså und Padborg. Diese drei Übergänge sind diejenigen, die am besten kontrolliert werden.

Aber es gibt noch viele kleinere Übergänge entlang der deutsch-dänischen Grenze, die weit weniger Aufmerksamkeit anziehen. Diese kleinen Grenzübergänge haben keine permanenten Grenzkontrollen. Deshalb ist es möglich, ins Land zu kommen, ohne Pass oder andere Ausweispapiere vorzeigen zu müssen.“

Die interaktive Karte der Zeitung unten zeigt 11 Orte entlang der deutsch-dänischen Grenze, an denen Terroristen, Kriminelle und Illegale ganz leicht nach Dänemark einreisen können.

Solange Dänemark eine Regierung hat, die die EU Bürokratie sowie die islamische dominierte UN vor die Sicherheit seiner Bürger stellt, macht sie nichts weiter, als die Wähler zu blenden und über die globalistisch-liberalen Träume ihrer Partei zu täuschen, die aus Dänemark eine Mischung verschiedener Kulturer aus aller Welt gemacht hat.

Ein dänischer Aktivist, der für Demokratie kämpft, hat vor kurzem gezeigt, wie ein mit einer ISIS Flagge bestückter Terrorist ganz leicht die Grenze nach Dänemark übertreten kann.

Quelle: Newspeek https://newspeek.info/flensborg-avis-her-kan-du-krydse-graensen-uden-at-vise-pas/

Foto: Screenshot/ Youtube

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.