Naumburg: Syrer terrorisieren Polizisten

fotolia/benekamp
Überall im Einsatz (Foto: fotolia/benekamp)

Ein 21jähriger Syrer ist am Sonnabend in Naumburg in Sachsen-Anhalt durchgedreht, als die Polizei ihm den Führerschein entziehen wollte. Er forderte die Beamten auf, ihm diesen zurückzugeben. Als die sich weigerten, rief er ein paar „Freunde“ hinzu. Er trat gegen einen Streifenwagen und beschädigte ihn. Die Polizisten suchten das Weite, um eine Eskalation zu vermeiden.

Daraufhin kreuzte der Syrer mitsamt Anhang auf dem Naumburger Revier auf und randalierte dort weiter. Er bedrohte die Beamten und beging weitere Sachbeschädigungen. Nach einiger Zeit verließen die Männer das Revier, berichtet die MZ.

So etwas zeigt die Respektlosigkeit der Migranten gegenüber den Ordnungshütern. Sie wissen einfach, dass sie sich in diesem Land alles erlauben können!

fotolia/benekamp

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.