Voll-Proll Sigmar Gabriel und die „Rattenfängerin“ von Paris

Foto: Collage
Unser Sigmar (Foto: Collage)

Von einem Außenminister erwartet man ein wenig diplomatisches Geschenk, zumindest aber Contenance gegenüber ausländischen Politikern, die vielleicht sogar einmal ein Nachbarland „führen“ werden. Normalerweise kriegt das Sigmar Gabriel auch hin, wenn er sich zum Beispiel mit islamischen Terrorfreunden und Menschenrechtsverletzern trifft. Aber im Fall Marine Le Pen zeigt sich der SPD-Politiker mal wieder als Voll-Proll. Der „Spiegel“ vermeldet, dass Sigmar Gabriel beim Listenparteitag der niedersächsischen SPD in Hameln vor der „Rattenfängerin“ Marine Le Pen gewarnt hatte. „Die Stichwahl in Frankreich sei nicht nur die Wahl des nächsten Präsidenten, sondern auch eine Schicksalswahl für Europa, man mag sich gar nicht vorstellen, was passiert, wenn die Rattenfängerin die nächste französische Präsidentin wird.“

 

Aber wer seine eigenen Landsleute als „Pack“ bezeichnet, kann sich wohl auch international nicht beherrschen.
Foto: Collage

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.