Gute und schlechte Nachrichten aus Schleswig Holstein

Foto: Fotolia/Zerbor
Soll wegen der AfD bei der Wahl geschummelt werden? (Foto: Fotolia/Zerbor)

Zuerst die guten Nachrichten: Die AfD hat es in diesem äußerst schwierigen Bundesland Schleswig-Holstein, geschafft, den Landtag zu stürmen und die Linke ist draußen vor der Tür geblieben.

Herzlichen Glückwunsch.

Die schlechten Nachrichten: Die Grünen haben tatsächlich über 13 Prozent erreicht und sind drittstärkste Kraft, das ist gegen den Bundestrend und wird hoffentlich auch eine Ausnahme bleiben:

Noch eine schlechte Nachricht: Auch im Norden der Republik geht es so weiter wie bisher. Entweder mit der CDU mit der SPD oder der FDP oder mit der CDU und den Grünen.

Nur eine rot-grüne Koalition ist nicht möglich und das ist dann wieder eine ziemlich gute Nachricht.

Hier die erste Hochrechnung:

CDU 33 Prozent

SPD 26 Prozent

Grüne 13, 5 Prozent

FDP 11,5 Prozent

SSW 3,5 Prozent

Linke 3,5 Prozent

AfD 5,5 Prozent

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.