Wahlkampf des Wahnsinns: Grüne Politikerin klopft beim Bruder an

Die Grünen arbeiten – zum Wohle des deutschen Volkes – weiterhin daran, auch in NRW aus dem Parlament zu fliegen und scheinen immer mehr vom Wahnsinn umzingelt zu sein.

Die „Bild“ vermeldet:

Grünen-Spitzenkandidatin und Schulministerin Sylvia Löhrmann zog in Bocholt mit der dortigen Grünen-Direktkandidatin durch die Straßen, um „Haustürwahlkampf“ zu machen. Die allererste Tür – die gehörte allerdings dem Bruder der Grünen-Frau Monika Ludwig.

…Der Kontext fehlt allerdings z.B. bei dem Foto vor Heisterkamps Haustür, das Löhrmann bei Twitter hochlud. Versehen mit dem Kommentar: „Gestern Abend beim Haustürwahlkampf in Bocholt – gute Resonanz“…

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/landtagswahlen-nordrhein-westfalen/wirbel-um-haustuer-fake-der-gruenen-51518078.bild.html

Wie armselig ist das denn? Wie verzweifelt muss man eigentlich sein, um solche Fakes zu produzieren. Drücken wir Frau Löhrmann die Daumen, dass sie ab 14 Mai diesen Stress hinter sich hat und wieder einer ordentlichen Arbeit – nicht als Politikern – nachgehen kann.

Foto: Sreenshot/Twitter

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...