Die Grünen am Abgrund: Die anderen sind schuld!

Foto: Sylvia Löhrmann (über dts Nachrichtenagentur)

Typisch Grüne. Weil immer weniger Bürger der Verbotspartei folgen wollen, einfach die Schnauze voll haben von dieser menschenverachtenden, naturfeindlichen Ideologie und sie deshalb drohen, aus dem Bundestag zu fliegen, fangen sie an zu jammern.

Und statt mal bei sich selber die Ursachen für die Katastrophe zu sehen, schieben sie den anderen die Schuld in die Schuhe:

Die Spitzenkandidatin der Grünen in NRW, Sylvia Löhrmann, hält eine aggressiver gewordene Grundstimmung in der Gesellschaft für die Ursache für das Umfrage-Tief der Grünen. „Wir erleben derzeit eine in Teilen aggressive gesellschaftliche Stimmung. Zu Beginn dieser Legislaturperiode gab es noch keinen Brexit, keine AfD und keinen Donald Trump. Es ist nicht mehr so einfach für die Grünen, mit ihren Themen durchzudringen“, sagte Löhrmann der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe). Auch der Wahlkampf in NRW habe sich in den letzten Wochen verändert: „Wir erleben in den letzten Wochen eine starke Polarisierung. Der Wahlkampf in NRW ist zum Lagerwahlkampf geworden. Der Rechtsruck der Politik kommt nicht nur von der AfD. Auch die CDU und die FDP sind weiter nach rechts gerückt.“ (dts)

Was für ein Gequatsche. Die Grünen sind mittlerweile als linksradikal zu verorten. Und das gibt es in den anderen Parteien schon zu genüge.

So einfach ist das. Und tschüs!

Foto: Sylvia Löhrmann (über dts Nachrichtenagentur)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.