JouWatch has fallen – Erneuter „Terrorangriff“ auf die Meinungsfreiheit!

Die dunkle Seite der Macht hat wieder zugeschlagen. Dieses Mal ist JouWatch das Opfer gewesen, aber die volle Breitseite. Aufgrund einer wohl politisch motivierten DDos-Attacke auf die freie Meinungsäußerung musste gestern der Server die Seite offline stellen. Unsere Leser erhielten folgende Nachricht:

Forbidden-You don’t have permission to access /wp-login.php on this server. Server unable to read htaccess file, denying access to be safe

Das hat viele User irritiert, dachten sie nun, dass „nur“ sie keinen Zugriff auf die Seite mehr hätten. Und genau das war auch so beabsichtigt.

Vielen anderen Magazinen der Gegenöffentlichkeit ist es bereits ähnlich gegangen und jetzt, wo der Wahlkampf begonnen hat, wird es weitere Angriffe geben. Aber man kann sich natürlich davor schützen und da wir uns NIEMALS freiwillig in die Knie zwingen lassen, werden wir das auch machen. Dazu ist uns die Aufklärung der Bürger, sozusagen eine Lebens- und Herzensaufgabe.

Nur, das kostet eine Stange Geld, die JouWatch so nicht zur Verfügung hat. Wir bitten deshalb unsere Leser, Freunde und Unterstützer um eine Spende, damit wir – gerade jetzt im alles entscheidenden Jahr der Bundestagswahl – weiterhin aufmerksame und kritische Bürger mit Nachrichten und Meinungen, jenseits des verlogenen Mainstreams, versorgen können.

 

Bitte helfen Sie dabei, dass JouWatch dieses schwere Jahr einigermaßen heil übersteht, denn noch nie war Gegenöffentlichkeit so wertvoll und wichtig wie heute!

Beste Grüße

Ihr Thomas Böhm

Sie können den Paypal-Spendenbutton direkt auf der Seite benutzen, oder uns Ihre Spende auf folgendes Konto überweisen

Bankverbindung:

Journalistenwatch e.V.

Commerzbank | IBAN:  DE29 8204 0000 0153 7117 00 | BIC: COBADEFFXXX

Ich möchte mich an dieser Stelle auf jeden Fall aber erstmal für Ihre Treue bedanken. Das ist ja schon die halbe Miete im Kampf um die Wahrheit!!

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...