Französischer Sozialist: Ich arbeite nicht für Arschlöcher

Foto: Bruce Stanfield/ Shutterstock
Das Sprungbrett nach Großbritannien (Foto:Durch Bruce Stanfield/ Shutterstock)

Hier erfahren wir mal wieder, wie Sozialisten mit demokratischen Entscheidungen umgehen:

Daniel Delomez, Bürgermeister der kleinen Gemeinde Annezin in der Region Calais, ist stinkwütend auf seine Bürger. 38 Prozent der fast 6000 Einwohner gaben ihre Stimme Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen.

„Das ist eine Katastrophe. Ich überlege, zurückzutreten. Ich werde mein Leben nicht damit verbringen, für Arschlöcher zu arbeiten“, schimpft er.

Seit 2008 ist Delomez für die Sozialistische Partei Bürgermeister in dem Ort im Norden Frankreichs.

Seit seiner Hasstirade ist er für einige in den sozialen Medien ihr neuer Held. Sein Wutausbruch wurde auf dem Twitteracount der Zeitung in den letzten 24 Stunden bereits über 9000 mal „geliked“ und mehr als 10000 mal weiter “getwittert“.

http://www.express.co.uk/news/world/795901/French-mayor-Daniel-Delomez-quit-over-Le-Pen-victory-won-t-work-for-a-holes

Foto: Bruce Stanfield/ Shutterstock

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.