Danke, Linksfaschisten : Maritim Hotels – Hausverbot für AfD für alle Zeiten!

Die Linksfaschisten haben es wieder einmal geschafft. Wieder einmal ist ein Gastronom vor ihren Gesinnungsterror eingeknickt. Nachdem das Maritim Hotel in Köln bei der AfD abkassiert hat, gab es nun im vorauseilenden Gehorsam gegenüber der Meinungsdiktatur für die demokratisch legitimierte Partei einen Tritt in den Hintern, gleich mal für alle Zeiten. Der „Express“ vermeldet:

Einmal AfD – und bitte nie wieder!

Maritim-Direktor Hartmut Korthäuer hat die rechten Faxen dicke: „Wir werden aus großer Sorge um unsere Mitarbeiter künftig der AfD keine Räumlichkeiten mehr für größere Veranstaltungen anbieten“, sagte er am Sonntag klipp und klar dem EXPRESS. Kurz: AfD raus!…

http://www.express.de/koeln/hausverbot-erteilt-maritim-chef-mit-klarer-ansage—nie-wieder-afd—26753214?originalReferrer=https://www.facebook.com/

Was rechte Faxen sind, weiß auch nur der Autor dieses Hetzartikels, aber Hauptsache, der „Express“ kann im Stile des „Stürmers“ mitjubeln. Und damit sich die deutsche Geschichte auch wirklich wiederholen kann, gilt das Hausverbot natürlich nicht nur für Köln, sondern für alle 33 Maritim-Hotels in Deutschland.

Andere Gastronomen und Hoteliers werden sich den linken Wahnsinn rund um das Hotel ebenfalls angeschaut haben und ihre Konsequenzen daraus ziehen. Es wird also immer schwerer für die AfD, ihre demokratischen Grundrechte (Versammlungsfreiheit) wahr zu nehmen.

Das Comeback der dunklen deutschen Vergangenheit ist wirklich nicht mehr aufzuhalten.

Foto: Facebook/ Collage

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...