Bushido doch kein Ganove?

Eigentlich sieht Bushido aus wie ein ganz normaler Gangster-Rapper und so wundert uns das schon, dass ihn hier jemand verwechselt hat. Die „Legal Tribune“ schreibt:

Nach einem Raub beschreibt ein Zeuge den Verdächtigen gegenüber der Polizei wie den Rapper Bushido. Die Ordnungshüter nehmen kurzerhand dessen Foto als Vorlage für ein Phantombild. Nun hat der Rapper Anzeige gegen sie erstattet…

http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/phantombild-bushido-raub-anzeige-verleumdung-verfolgung-unschuldiger/?utm_content=bufferdd4a4&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

Klar, dass der arme Mann die Polizeibehörde oder den Zeichner auf Verleumdung und Verfolgung Unschuldiger verklagen will. Schade eigentlich, dass Bushido zur Zeit keinen Song in der Hinterhand hat, denn dann hätte er das in einen PR-Gag verwandeln können.

Foto: Polizei/ Youtube/ Screenshot

Anzeige