Wasser zu kalt: Randale im Flüchtlingsheim

Foto: PT-lens/ Shutterstock
Kaum eine Chance gegen arabische Clans: Unsere Polizei (Foto: Foto: PT-lens/ Shutterstock)

Wer „all inclusive“ gebucht hat, hat auch ein Recht, sich zu beschweren, wenn irgendetwas nicht funktioniert. Aber muss man denn gleich alles kurz und klein schlagen und das Personal bedrohen?

Bewohner der Asylbewerberunterkunft in Memmingerberg im Unterallgäu schlugen gegen 16 Uhr mehrere Fensterscheiben in den Duschräumen und in der Eingangsschleuse ein und bedrohten die Security Mitarbeiter der Unterkunft. Der Grund für die Ausschreitungen: fehlendes warmes Wasser. Die alarmierten Polizeibeamten traf der Unmut von etwa 20 Afrikanern.

Die Situation eskalierte, als zwei Bewohner die sich an Glasscheiben verletzt hatten, von den Polizisten zum Krankenwagen gebracht wurden. Aus der Menge der Asylbewerber flogen Fahrräder, zwei Polizeibeamte wurden getroffen und leicht verletzt. Auch der Rettungswagen wurde getroffen und leicht beschädigt…

http://www.br.de/nachrichten/schwaben/inhalt/asylbewerber-randale-memingerberg-100.html

Die Rädelsführer waren vier Nigerianer und wir singen wieder: „Wer hat Angst…“

Foto: PT-lens/ Shutterstock

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...