Peter Bartels: Johannes, die Anti-Christen sind da!

Foto: Privat
Peter Bartels (Foto: Privat)

Wie sagte Johannes so kryptisch in seiner Apokalypse? Und dann kommt die Zeit des ANTICHRISTEN …

Von Peter Bartels

Ja, lieber Johannes, heute wissen wir, was Du gemeint hast …Die Antichristen geben sich nicht nur gottgefällig, sie tarnen sich auch noch mit kostbaren Gewändern, „predigen“ ein EVANGELIUM, das weder Gott „gefällig“ ist, noch Jesus jemals so gemeint hat; der Mühlstein, den er den Kinderverführern um den Hals hängen hieß, galt auch diesen „Schriftgelehrten“ und „falsch-Wort-Auslegern“…

Aber diese von ihresgleichen ernannten „Aufseher“ (Bischöfe!) in den teuren Gewändern, die von Eurem „Zehnten“ und Klingelbeutel genauso beleibt leben, wie einst die feudalen Fürsten, schämen sich nicht, auch noch die letzten Schäfchen zu belügen, zu verführen, die sie doch eigentlich behüten, zu Gott führen sollten. Auch die massakrierten Christen-Brüder, -Schwestern und -Kinder in Ägypten, die englische Pilgerin (Studentin!) in Jerusalem sind/waren ihre Schäfchen …

Nein, diese „Bischöfe“beweisen, dass sie offensichtlich weder an Gott, noch die Ewigkeit glauben, vor der auch sie bald stehen werden. Und vor SEINER Frage: Was hast du getan?

Ja, was in drei Teufels Namen??

Lest die „Osterbotschaft“ des Essener Bischofs auf PI (Potitically Incorrect). Und betet für ihn, wenn Ihr noch beten könnt…

https://www.pi-news.net/2017/04/menschliche-schlachtopfer-im-namen-allahs/

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.