Mehr als 17.000 Islamterroristen bedrohen Frankreich!

Foto: Collage
Der Islam-Terror in Frankreich (Foto: Collage)

In Frankreich leben inzwischen mehr als 17.000 islamische Terrorverdächtige. Das ist das Ergebnis der Studie des französischen Senats. Seit Anfang März stehen genau 17.393 islamische Gefährder auf der Liste.

Insgesamt sind 2.046 Franzosen nach Syrien und in den Irak gereist, um sich islamischen Terrorgruppen im Nahen Osten anzuschließen. 249 von ihnen sollen inzwischen tot sein.

Laut französischen Behörden werden nicht alle ständig überwacht, sondern einige von ihnen in regelmäßigen Abständen überprüft.

Inzwischen sei es IS Terroristen gelungen, ihre Anschlagspläne auf Ziele wie die Fähre von Calais nach Großbritannien weiter zu verfeinern, was zu einem Anstieg bewaffneter Sicherheitskräfte an der Grenze in Calais geführt hat.

Aus Sicherheitskreisen wurde bekannt, dass der IS bereits seit vergangenem Jahr an Plänen zu einem solchen Anschlag arbeite. Die gestiegene Präsenz von Polizei und Soldaten dort sei alarmierend: „ Die Einsatzkräfte sind in höchster Alarmstufe, weil befürchtet wird, dass Dschihadisten auf die Fähre von Calais nach Großbritannien gelangen und dort ein Blutbad anrichten.“

Im März wurde die ehemalige Leiterin des Antiradikalisierungsprogrammes des französischen Innenministeriums Sonia Imloul zu einer viermonatigen Gefängnisstrafe verurteilt. Sie war schuldig gesprochen worden, öffentliche Gelder missbraucht zu haben.

So waren Gelder in einen Appartementkomplex geflossen und Studenten statt ausgebildeter Profis beschäftigt worden, um Familien von IS-Kämpfern aus Syrien zu betreuen.

In das Programm waren mehr als 60 000 Euro Steuergelder geflossen.

http://www.express.co.uk/news/world/792124/Britain-ISIS-threat-terror-suspects-terrorism-France-ferry

Foto: Collage

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.