Herr Steinmeier und der Linksterrorismus

Foto: Wikipedia/ Von Kleinschmidt / MSC, CC BY 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30976002

Endlich haben wir mal einen Bundespräsidenten, der sich öffentlich gegen den Linksterrorismus ausspricht:

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat eine Verrohung der Umgangsformen im Internet beklagt. „Bei einigen Menschen gerät, wenn sie anonym kommunizieren, die Sprache offenbar schnell außer Kontrolle“, sagte Steinmeier den Zeitungen der Funke-Mediengruppe und der französischen Zeitung „Ouest-France“. Die Menschen würden „maßlos“.

Es gebe nicht mehr die Haltung, dass auch der andere recht haben könnte, beklagte der Bundespräsident. „Dabei lebt Demokratie doch gerade von der Bereitschaft, auch anderen zuzuhören, sich selbst und die eigene Position zu überprüfen und in Respekt vor anderen Positionen nach Lösungen im Streit der Interessen zu suchen.“ Steinmeier stellte fest, dass sich weltweit eine Kultur des Netzes durchgesetzt habe, zu der Anonymität gehöre.

„Dennoch täte es der Demokratie in Deutschland aus meiner Sicht gut, wenn wir die politische Debatte, auch den politischen Streit, ohne Versteckspiel, sondern erwachsen mit offenem Visier führen würden.“ (dts)

Dazu passt auch ein Bericht aus dem Kölner Stadt Anzeiger:

Die Worte klingen kernig, sie lassen nichts Gutes erahnen. „Alle auf die Straße – Maritim fluten, AfD versenken!“ heißt es auf einer Seite der Antifa im Internet. „Die AfD-Party mit allen notwendigen Mitteln zu verhindern“ geben linke Gruppen an anderer Stelle zum Ziel aus. Wieder woanders wird offen zu „Blockaden des Bundesparteitags“ am 22. April im Hotel Maritim aufgerufen.

Die Polizei betrachtet solche Parolen mit Sorge. Sie schätzt, dass an jenem Samstag mehr als 30.000 Menschen gegen die Rechtspopulisten demonstrieren werden, die überwiegende Mehrheit friedlich und kreativ. Eine Minderheit jedoch, so die Befürchtung, könnte auf Krawall aus sein. Bereits jetzt mobilisieren linksautonome Gruppen bundesweit für Ende April nach Köln…

http://www.ksta.de/koeln/afd-parteitag-in-koeln-30-000-afd-gegner-erwartet—polizei-plant-grosseinsatz–25716540

Danke, Herr Steinmeier für Ihre offenen Worte. Mit Sicherheit werden die Linksterroristen nun alle wieder brav nach Hause gehen und Däumchen drehen, statt mit Steinen oder Schlimmeres nach den Andersdenkenden und Ordnungshütern zu schmeißen.

Oder war Ihr Appell gar nicht für diese Anti-Demokraten gedacht?

Foto: Wikipedia/ Von Kleinschmidt / MSC, CC BY 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30976002

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.