Linksfaschisten: AfD-Mitglied darf Senioren nicht mehr gratulieren!

Symbolfoto: oneinchpunch/ Shutterstock

Dort, wo die Roten und Grünen an der Macht sind, ist die Demokratie und die Menschlichkeit abgeschafft. Der „Tagesspiegel“ vermeldet:

Dürfen Mitglieder der Partei Alternative für Deutschland (AfD) ehrenamtlich für Berliner Bezirksämter tätig sein? Diese Frage wirft ein Fall aus Charlottenburg-Wilmersdorf auf. Denn die dortige rot-rot-grüne Mehrheit in der Bezirksversammlung (BVV) verhinderte jetzt die Wiederwahl eines langjährigen Helfers.

Steffen Michael Witt engagierte sich seit rund 15 Jahren in einer der mehr als 30 Sozialkommissionen in dem Citybezirk. Die Mitglieder besuchen und gratulieren Senioren anlässlich runder Geburtstage oder Ehejubiläen wie der Goldenen Hochzeit. Doch weil Witt 2014 der AfD beitrat, darf der 71-Jährige nicht mehr mitmachen…

http://m.tagesspiegel.de/berlin/ausschluss-aus-sozialkommission-afd-mitglied-darf-senioren-nicht-mehr-gratulieren/19655034.html?utm_referrer

Hier wird auf Kosten von Hilfsbedürftigen (hier Senioren) Parteipolitik betrieben und Gesinnungsterror ausgeübt, aber was will man von Sozen und Grünen schon anders erwarten. Wenn es um ihre ideologischen Interessen geht, scheinen sie auch über Leichen zu gehen.

Symbolfoto: oneinchpunch/ Shutterstock

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...