Umfrage: Nur 26 Prozent halten US-Luftangriff in Syrien für richtig

Foto: Pavel Chagochkin/ Shutterstock

Berlin – 26 Prozent der Deutschen halten den US-Luftangriff auf einen Militärstützpunkt der syrischen Regierung für richtig: Dies geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der „Bild am Sonntag“ hervor. 59 Prozent finden das demnach nicht (weiß nicht: 15 Prozent). Die Reformationsbotschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, kritisierte den Militäreinsatz der USA.

„Jetzt meinen alle, mehr Militärschläge werden alles richten. Ich bezweifle das. Frieden wird es nur durch Verhandlungen geben“, sagte Käßmann der Zeitung.

„Noch mehr Waffen, noch höhere Wehretats, noch mehr Waffenexporte sind doch kein Weg in eine friedliche Zukunft.“ 80 Prozent der Befragten sind außerdem der Meinung, dass der Angriff eine einmalige Aktion der USA bleiben solle. Neun Prozent fordern weitere Luftschläge (weiß nicht: elf Prozent). 40 Prozent der Deutschen befürchten jetzt sogar einen militärischen Konflikt zwischen den USA und Russland.

53 Prozent glauben dies nicht, sieben Prozent machten keine Angabe. Für die Umfrage wurden am 07. April 500 Personen befragt. Nach Angaben des Instituts soll die Auswahl der Befragten repräsentativ sein. (dts)

Foto: Pavel Chagochkin/ Shutterstock

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...