Italienische Behörden: George Soros finanziert Menschenschmuggel und Terrorismus

Foto (zugeschnitten): Wikipedia/ Von Copyright by World Economic Forum. swiss-image.ch/Photo by Sebastian Derungs. - originally posted to Flickr as George Soros - World Economic Forum Annual Meeting Davos 2010, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9096884
George Soros hat seine Hände überall im Spiel (Foto: Foto (zugeschnitten): Wikipedia/ Von Copyright by World Economic Forum. swiss-image.ch/Photo by Sebastian Derungs. - originally posted to Flickr as George Soros - World Economic Forum Annual Meeting Davos 2010, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9096884

Für www.TheDailyEconomist.com, übersetzt von Inselpresse

Am 5. März ergab eine neue Untersuchung durch italienische Behörden zu Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die in Verbindung mit George Soros stehen und von ihm finanziert werden, dass diese sowohl aktiv am Menschenschmuggel beteiligt sind, als auch IS Terroristen bei der Infiltrierung des europäischen Kontinents helfen.

Unter dem Deckmantel, syrischen Flüchtlingen dabei zu „helfen“, europäische Länder zu erreichen, verschiffen diese NGOs in Wahrheit Nichtflüchtlinge aus Nordafrika, die Teil einer vom IS betriebenen Schmuggeloperation sind.

Die Ermittlungen der italienischen Behörden und anderer ergaben, dass NGOs, die unter anderem von George Soros finanziert werden, aktiv Privatschiffe finanzieren, um illegal zehntausende nordafrikanische Flüchltinge über Süditalien in die EU zu bringen. Vom Menschenschmugel heisst es, dass er mit IS Schleusernetzwerken verbunden ist. Die Behörden bestätigten, dass dies für die NGOs zu strafrechtlichen Konsequenzen führen könnte.

Carmelo Zuccaro, der Oberstaatsanwalt von Catania auf Sizilien gab im März vor einem Kommittee des italienischen Parlaments zu Protokoll, dass es zur Finanzierung einer Flotte moderner Flüchtlingsboote im Mittelmeer durch private NGOs eine offizielle Ermittlung geben soll. Er führte Beweise an, nach denen die Schleuser in Libyen und anderen nordafrikanischen Küstenstaaten oftmals in Verbindung mit dem IS oder anderen kriminellen Gruppen stehen, die das Schleusen von zehntausendenen illegalen Flüchtlingen nach Italien koordinieren. Zuccaro sprach von Beweisen, dass die Schluser entweder von Land aus, oder von einem der kleineren Schleuserbooten aus die großen NGO Rettungsschiffe rufen, um den direkten Fährverkehr sicherzustellen. Das impliziert ein hohes Maß an Koordination zwischen den Schleuserbanden und der NGO finanzierten Schiffsflotte.

Zuccaro kündigte an, dass sein Büro das untersucht, was er eine „abnormale“ Summe an Geldern nennt, die es selbst kleinen Vereinen erlaubt, Schiffe zu chartern. Die italienischen Behörden haben bislang mindestens involvierte 10 private NGOs identifiziert, von denen mehrere von der Open Society Stiftung (OSF) von US Spekulant George Soros finanziert werden.

Die Definition von Terrorismus lautet, dass mit gewalttätigen Mitteln versucht wird, politische Ziele zu erreichen und überall auf der Welt haben von Soros finanzierte Organisationen wie die OSF Revolutionen  terroristische Gewalttaten verübt, ob in der Ukraine oder in Europa und selbst in den USA über Organisationen, wie Black Lives Matter…

Weiterlesen: http://1nselpresse.blogspot.de/2017/04/italienische-behorden-george-soros.html

Foto: Foto (zugeschnitten): Wikipedia/ Von Copyright by World Economic Forum. swiss-image.ch/Photo by Sebastian Derungs. – originally posted to Flickr as George Soros – World Economic Forum Annual Meeting Davos 2010, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9096884

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.