Dank Trump noch mehr Syrer nach Deutschland?

Foto: Metroplico.org/ Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Es läuft wie geschmiert. Kaum fallen irgendwelche Bomben oder Raketen auf syrischen Boden, schon „droht“ hier in diesem Land jemand mit neuen „Flüchtlingen“:

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt hat angesichts der militärischen Eskalation in Syrien die Union aufgefordert, ihre Blockade beim Familiennachzug aufzugeben. „Das Mindeste, was wir schnell für die Menschen leisten können: Den Familiennachzug für Syrer wieder ermöglichen“, sagte Göring-Eckardt der „Bild am Sonntag“. „Als meine Kinder klein waren, bin ich schon wahnsinnig geworden, wenn ich zwei Stunden lang nicht wusste, wo sie sind. Unvorstellbar, was die Ungewissheit für die hier lebenden Mütter und Väter bedeutet.“ Der Vorsitzende des Zentralrats der Moslems in Deutschland, Aiman Mazyek, forderte von der Bundesregierung einen „Stopp jeglicher Waffenexporte in diese Region“. (dts).

Merkwürdig, da haben wir doch alle gedacht, dass überwiegend junge Männer aus Syrien zu uns gekommen sind, die ihre Frauen und Kinder alleine in der Heimat gelassen haben, und jetzt sind das plötzlich alles Väter und Mütter?

Auf jeden Fall ist das so, dass Deutschland – geht es nach dem Willen der Grünen – weiterhin alles ausbaden muss, was andere verursacht haben.

Foto: Metroplico.org/ Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...