Angeschissen: „Merkel-Baby“ kriegt kein Asyl!

Foto: Metropolico.org/ Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Schade eigentlich, eine kleine Angela mehr in Deutschland hätte der politischen Kultur bestimmt gut getan. Doch nun wird wahrscheinlich nichts draus. Der „Focus“ vermeldet:

Das Baby hat große braune Augen und schon zwei Zähnchen. Angela heißt es, so wie Kanzlerin Merkel. „Mein Vater liebt Frau Merkel. Er hat meine Schwester aus Dankbarkeit so genannt. Frau Merkel hat den Flüchtlingen alle Wege frei gemacht“, erklärt der 13-jährige Arian Rahmati in Nauort im Westerwald.

Doch ob die in Deutschland geborene kleine Angela und ihre Familie auf Dauer hier bleiben können, ist ungewiss: Das Bundesamt für Flüchtlinge und Immigration (BAMF) hat den Asylantrag der Afghanen abgelehnt. Darüber hat zunächst die „Rhein-Zeitung“ berichtet.

http://www.focus.de/politik/deutschland/baby-aus-dankbarkeit-nach-merkel-benannt-asylantrag-von-familie-abgelehnt_id_6863680.html

Aber so ist sie nun mal, unsere Kanzlerin: Alle Leute einladen, weil sie weiß, dass die Zeche jemand anderes bezahlt und dann die Leute wieder rausschmeißen, weil ihre Einladung die reinste, gesetzlose Verarschung war.

Vielleicht kann unsere Kanzlerin die Kleine ja als Patentante betreuen, dann klappt das auch mit dem Hierbleiben. Aber vielleicht ist das ja bald auch alles Geschichte und wir kriegen viele kleine neue Martins!

Foto: Metropolico.org/ Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...