Wenn sich die Grünen empören, haben die anderen alles richtig gemacht

Symbolfoto: Wikipedia/ Von Olaf Kosinsky - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=36915464
Grüne wollen "Mein" und "Dein" nicht mehr auseinanderhalten

Stellen wir uns mal vor, die AfD wäre so verrückt und würde die sofortige Stilllegung aller Atomkraftwerke und den Bau von 10 Millionen Windkrafträder in einem dieser netten Parlamente fordern – Die Grünen würden dagegen stimmen, sozusagen aus Prinzip, und weil ihnen die Umwelt scheißegal ist, wenn die AfD dafür ist.

Eigentlich eine gute Idee, um die Grünen als „Heuchlerbande“ zu entlarven. Aber es geht auch so. Die „Berliner Zeitung“ schreibt:

Ein gemeinsamer Antrag von CDU, FDP und AfD im Berliner Abgeordnetenhaus hat bei den Grünen für Empörung gesorgt. Fraktionschefin Silke Gebel sprach am Donnerstag am Rande der Parlamentssitzung von einem „gefährlicher Tabubruch“. Ein solches Zusammengehen mit der AfD habe es bisher in keinem Landtag gegeben. „FDP und CDU machen einen großen Fehler, wenn sie mit einer Partei gemeinsame Sache machen, bei der Politiker immer wieder durch unsoziale, menschenverachtende oder gar rassistische Beiträge auffallen“, sagte Gebel.

In dem von der FDP initiierten Antrag fordert die Opposition ein Verbot von Auftritten türkischer Regierungsmitglieder im Zusammenhang mit dem Verfassungsreferendum in der Türkei.

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/abgeordnetenhaus-empoerung-ueber-gemeinsamen-antrag-von-cdu–fdp-und-afd-26247444

Den Grünen ging es noch nie um Inhalte oder Politik, sondern nur im Ideologie. Sie würden bestimmt auch islamische Terroranschläge befürworten, wenn die AfD diese kritisieren würde.

Symbolfoto: Wikipedia/ Von Olaf Kosinsky – Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=36915464

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.