Spanien vor dem Abgrund!

Spanische Universitätsprofessoren und Ökonomen rufen Ministerpräsident Mariano Rajoy dazu auf, ehrlich zu sein über den Schuldenstand, während die Rufe nach einem Austritt aus der EU lauter werden. Von Siobhan McFadyen für www.Express.co.uk, übersetzt von Inselpresse

Sie sagen, es sei absolut essenziell, dass die von der Volkspartei angeführte Regierung sofort damit beginnt, ehrliche Zahlen zu veröffentlichen über das Ausmaß, wie sehr die Schuldenlast des Landes die Familien belastet.

Es wurde gewarnt, dass die durchschnittliche spanische Familie aufgrund des jahrelangen Missmanagements Schulden in Höhe von 136.000 Euro mit sich herumschleppt.

Der führende Ökonom Robert Centeno sagt, die instabile Regierung von Rajoy, die seit der kontroversen Wahl von 2015 zum Stillstand gezwungen ist, war nicht ehrlich hinsichtlich der gegenwärtigen wirtschaftlichen Probleme Spaniens.

Und ihn erreichen immer mehr Aufrufe, dass er angesichts des drohenden Zahlungsausfalls Spaniens die Werte veröffentlichen soll, da die Schulden von der halben Bevölkerung unmöglich zurückgezahlt werden können. Herr Centeno sagte:

„Die Menschen wissen nicht wirklich, welche Art von Heimsuchung die Staatsschulden für ihr eigenes Leben sind.

Die spanischen Massenmedien geben einfach die „offiziellen“ Zahlen der Regierung weiter.

Die offiziellen Schulden liegen nun bei 1,1 Billionen Euro, aber in Wahrheit liegen sie bei weitem höher.

Meines Erachtens wird nur ein Wunder die Schulden verringern, aber selbst in diesem unwahrscheinlichen Fall müsste Spanien seinen tatsächlichen Gesamtschuldenstand an Brüssel melden.

Diese Schuldensumme, die nichts zu tun hat mit dem Dossier, dass wir den europäischen Behörden weiterleiteten, wird alle drei Monate von der spanischen Zentralbank veröffentlicht unter dem Titel ‚zirkulierende Passiva‘.

Und die neueste Zahl lag bei 1,56 Billionen.

Das sind die öffentlichen Schulden. Schulden, die erzeugt werden von der Zentralregierung, den autonomen Regionen, den Lokalregierungen und der Sozialversicherung.

Was ich sagen möchte ist, dass die Gesamtzahl spanischer Schulden eine riesige Lüge ist.

Man muss nur einfach die Zahlen durchgehen.“

Herr Centeno sagt, das Spaniens Wirtschaft droht, in die Dritte Welt abzurutschen.

In nur drei Jahrzehnten fiel Spanien vom 9. Platz auf den 14. Platz bei den größten Volkswirtschaften der Welt…

Weiterlesen: http://1nselpresse.blogspot.de/2017/03/durchschnittlich-136000-euro-schulden.html

Foto: Pixabay/ CC0 Public Domain

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.