Offener Brief an Dr. Michael Grandt

Foto: Pixabay
Penners Post findet immer den richtigen Adressaten (Foto: Pixabay)

Sehr geehrter Herr Dr. Grandt,
in Ihrem unter der Überschrift „ Der geheime Plan der Grünen zur Bundestagswahl!“ auf
Jouwatch veröffentlichten Artikel bezeichnen Sie HartzIV-Empfänger als „Faule“, wenn
auch mit einer kleinen Einschränkung, dass es vielleicht ja einige gäbe, die es nicht seien.
Das ist eine bodenlose Frechheit und übelste Verleumdung von einer immer größer
werdenden Anzahl von Menschen, die aus Gründen, die sie nicht zu vertreten haben, vom
Arbeitsmarkt ausgeschlossen sind!
Es sollte Ihnen aufgefallen sein, dass immer mehr Menschen aus dem Mittelstand und der
Generation 50+ angehörig unter den Betroffenen sind.
HartzIV-Empfänger – schon allein dieser Begriff ist diffamierend – sind Menschen, die von
der Gesellschaft immer weiter an den Rand gedrückt werden und ein tristes Dasein
unterhalb des Existenzminimums fristen, dazu noch von den sogenannten
„Kundenbetreuern“ der Jobcenter menschenunwürdig behandelt, bedroht und genötigt
werden.
Mit Ihrem hochnäsigen Kommentar bedienen Sie willig ein absolut unzutreffendes
Klischee und zeigen so einen immensen Mangel an sozialer Kompetenz. Dass Sie damit
diese Menschen, die auch Wähler sind, geradezu in die Arme der grünen oder roten
Bauernfänger treiben, sollte Ihnen doch wohl klar sein!
Ich verlange eine öffentliche Entschuldigung!

Ulrich Abramowski

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.