Staatsanwaltschaft lenkt nach AfD-Protesten ein – S-Bahntäter nun doch verhaftet!

Foto: Pixabay/ BlaulichtreportDE/ CCO Public Domain

 Die Staatsanwaltschaft verhaftete zwei Asylbewerber aus Libyen und Marokko, die einen Dresdner Bürger (40) vor die einfahrende S-Bahn im Stadtteil Zschachwitz stießen und ihn anschließend daran hinderten, das Gleisbett vor dem einfahrenden Zug zu verlassen, nun doch. Zuvor hatte die AfD-Fraktion gegen deren Freilassung als einzige Fraktion im Sächsischen Landtag öffentlich protestiert und parlamentarische Aufarbeitung angekündigt.

Dazu erklärt die rechtspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Kirsten Muster:

„Es ist gut, dass die Täter nun endlich verhaftet sind. Schließlich besteht die dringende Gefahr, dass sie auf freiem Fuß zu Wiederholungstätern werden, wenn der nächste Rausch im Spiel ist. Die Bevölkerung muss vor solchen Verbrechen geschützt werden.

Die AfD-Fraktion wird heute dennoch eine Kleine Anfrage zu diesem Thema stellen. CDU-Justizminister Sebastian Gemkow muss sicherstellen, dass sich solche Vorkommnisse künftig nicht wiederholen. Bemerkenswert finden wir, dass das verantwortungslos laxe Vorgehen der Staatsanwaltschaft nach diesem versuchten Totschlag allen anderen Fraktionen keinen kritischen Pieps entlockte.“

Foto: Pixabay/ BlaulichtreportDE/ CCO Public Domain

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.