Linke schnuppern Morgenluft

Wer Martin Schulz wählt, bekommt die DDR zurück. Die Linken freuen sich schon auf die kommunistische Übernahme Deutschlands. Die dts-Nachrichtenagentur vermeldet:

Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, geht davon aus, dass die Chancen auf ein rot-rot-grünes Bündnis mit dem SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz gestiegen sind. „Allein durch den Tatbestand, dass Rot-Rot-Grün arithmetisch in den Bereich des Möglichen rückt, kriegt das jetzt eine andere Ernsthaftigkeit“, sagte er der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Dienstagsausgabe). „Das ist eine Riesenchance für uns.“

Freilich sei das, was Schulz bisher an Reformvorschlägen zum Arbeitslosengeld I auf den Tisch gelegt habe, definitiv zu wenig. So fehlten etwa Aussagen zur Steuergerechtigkeit. So oder so gelte: „Was die SPD verspricht, wird ohne uns nicht Wirklichkeit. Wir wollen den Politikwechsel.“ Riexinger und seine Co-Vorsitzende Katja Kipping hatten sich am Dienstag voriger Woche mit Schulz getroffen. „Wir hatten ein gutes Gespräch in guter Atmosphäre“, erklärte Riexinger dazu.

„Und wir gehen davon aus, dass der Kontakt gehalten wird und wir nach den Landtagswahlen wieder miteinander reden.“

Foto: Martin Schulz (über dts Nachrichtenagentur)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...