Herr Gabriel und das freie Land

Foto: Wikipedia/ Von A.Savin (Wikimedia Commons · WikiPhotoSpace) - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42807442

Auf seiner Rutschpartie Richtung Türkei hat der Links-Außenminister Sigmar Gabriel beim Treffen mit dem Rechts-Außenminister der Türkei, Mevlüt Çavuşoğlu, mal wieder mächtig herumgefaselt. Die „Zeit“ zitiert ihn mit folgenden Worten:

„Dies ist das freieste Land, das auf deutschem Boden jemals existiert hat, wir sind eines der freiesten demokratischen Länder der Welt“.

So, so, Herr Gabriel. Und wie passt das dazu?:

Der Fahrdienstleiter des oberbayerischen Landkreises Mühldorf, Martin Wieser, ist wegen seiner Mitgliedschaft in der AfD strafversetzt worden. Nach 15 Jahren als Chauffeur des Landrats Georg Huber (CSU) muß das AfD-Mitglied nun im Straßenbau arbeiten. „Der Grund für die Freistellung ist meine Mitgliedschaft bei der AfD“, bestätigte Wieser gegenüber dem Wochenblatt. „Hätte ich irgendeinen Fehler gemacht, so würde ich dieses Vorgehen verstehen. Aber so empfinde ich es als pure Willkür.“…

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/strafversetzt-wegen-afd-mitgliedschaft/

So etwas ist in einem freien und demokratischen Land eigentlich nicht möglich. Und folgende Aussage klingt angesichts der aktuellen Entwicklung auch ein wenig merkwürdig. Die „Zeit“ wieder:

In seinem Statement warb der deutsche Außenminister bewusst um die in Deutschland lebenden Türken. „Die Türken in Deutschland sind zu wichtigen Brückenbauern geworden zwischen Deutschland und der Türkei“, sagte Gabriel…

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/sigmar-gabriel-mevluet-cavusoglu-treffen-deutschland-tuerkei

Können diese Brücken auch türkische Panzer tragen?

 

 

Foto: Wikipedia/ Von A.Savin (Wikimedia Commons · WikiPhotoSpace) – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42807442

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...