Erntezeit in Deutschland: Wir sind wieder Nazi

Bildnachweis: World Humanitarian Summit / Flickr CC BY-ND 2.0 https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/

Ja, wer hätte das gedacht? Deutschland ist wieder Nazi? Diese stets um politische Korrektheit bemühte Nation wird jetzt vom türkischen Präsidenten Erdogan beschimpft: »Eure Praktiken unterscheiden sich nicht von den früheren Nazi-Praktiken«, sagte er heute in einer Rede vor Tausenden Anhängerinnen in Istanbul. Das klingt wie Todesstrafe für Deutschland.

Von Eva Herman

Nun ist die Merkelsche Regierung mit all ihren Ministern, Staatssekretären und übrigen Staatsbediensteten, wie auch die ganze Bevölkerung (Volk soll man ja nicht mehr sagen) also schwer verunglimpft worden. Genau so verunglimpft, wie es mittlerweile viele Einzelbürger wie auch Gruppen und Verbände sind, die sich seit einiger Zeit echte Sorgen um das Fortbestehen unseres Landes machen. Sie alle werden regelmäßig von unseren staatlich abhängigen Medienhelfern und Politikern durch den Wolf gedreht, als Nazis bezeichnet, unsachlich, unreflektiert, einfach platt drauf!

Ja, ja, das Pendel schlägt jetzt offenbar zurück. Früher, als Kinder, haben wir in Momenten ungerechter Beschuldigung gerne gesungen: »Selber, selber, lachen alle Kälber….« Unsere Mutter brachte uns bei: »Wer es sagt, ist es selber«.

Alle diese Gedanken hatten übrigens auch mich persönlich in so manchem Moment getröstet, als ich vor zehn Jahren durch die mediale Öffentlichkeit Deutschlands gejagt wurde als »Nazi«. Man unterstellte mir, ich hätte Hitlers Familienpolitik gelobt: Eine dreiste Lüge. Genau das Gegenteil war immer meine persönliche Position gewesen, wer mich kennt, weiß es. Doch alle meine Erklärungen damals interessierten niemanden: Fristlos kündigte die ARD unser 25-jährige Zusammenarbeit auf, mein Foto wurde auf großen Tagesszeitungen getitelt, zusammen mit Adolf Hitlers Konterfei: »Eva Braun«, »blond und doof«, war wieder auferstanden… wie grausam.

Damit wieder zurück ins aktuelle Deutschland 2017, dessen Ansehen im Ausland immer übler wird. Der türkische Ministerpräsident Erdogan nutzt den aktuellen Ärger über die angeschlagenen deutsch-türkischen Beziehungen, um die Nazikeule herauszuholen und kollektiv draufzuschlagen: »Eure Praktiken unterscheiden sich nicht von den früheren Nazi-Praktiken«, und weiter: Er hätte gedacht, diese Zeit sei in Deutschland längst vorbei – »wir haben uns geirrt«, sagte Erdogan. Deutschland habe nichts mit Demokratie zu tun…

Tja, nun ist Deutschland also Nazi. So schnell kann es gehen, trotz aller gegenteiligen Bemühungen und Beteuerungen. Doch es ist kaum anzunehmen, dass unsere Bundeskanzlerin dieses wichtige Gesetz der Wechselwirkung erkennt, nach dem Motto: Was der Mensch sät, das muss er vielfach ernten. Nun ist die Erntezeit für Deutschland angebrochen, kein Grund zum Feiern. Denn alleine die Saat der letzten Jahre wird verdammt faule Früchte bringen.

Bildnachweis: World Humanitarian Summit / Flickr CC BY-ND 2.0 https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.