„Welt“ verarscht die Leser: „Männer“ griffen nach „Gebet“ Polizisten an

Foto: Collage
Die Welt - Medienkritik (Foto: Collage)

Es ist einfach nur noch lächerlich, was die deutschen Medien hier abliefern. Wir dürfen in der „Welt“ lesen:

Schon wieder gewalttätiger Vorfall in St. Georg: Mehrere junge Männer griffen am vergangenen Freitag zwei Polizeibeamte bei einer Routinekontrolle an – offenbar fühlten sich die Gläubigen von den Polizisten provoziert. Letztere wurden bei der Auseinandersetzung verletzt.

Der Zwischenfall ereignete sich in den späten Nachmittagsstunden in der Danziger Straße. Mehrere Anwohner hatten die Polizei auf eine Gruppe von fünf Männern hingewiesen, die sich auf einem Parkplatz befanden – die Männern im Alter zwischen 16 und 25 Jahren knieten auf dem Asphalt und beteten. „Nach Beendigung des Gebetes wurden sie aufgefordert, sich auszuweisen. Diesem kamen die Männer auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht nach, sondern reagierten zunehmend aggressiv“, beschreibt ein Polizeisprecher das folgende Szenario…

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article162635394/Maennergruppe-greift-nach-Gebet-zwei-Polizisten-an.html

Geht es vielleicht ein wenig präziser? Stichworte: Freitag, Gläubige. Gebet, Gewalt. Waren das Christen, oder Buddhisten, oder Hindus?

Für wie dumm hält die „Welt“ eigentlich ihre Leser. Was will sie mit solchen Berichten bezwecken?

Die Auflage noch ein wenig senken, ein anderer Grund ist nicht zu erkennen.

Unverständlich ist auch die Tatsache, dass diese Gewalt ausgerechnet nach dem Gebet eskalieren muss. Beten soll doch eigentlich entspannen, wie wir an anderer Stelle lesen können:

„Rückenschmerzen – beten kann helfen“

Forscher der New Yorker Universität Binghamton haben sich die Bewegung vorgenommen, die zum Beispiel Muslime beim Beten machen. Also: Mit eher gestrecktem Rücken im 90-Grad-Winkel nach vorne beugen, wieder gerade hinstellen, dann mit beiden Beinen gleichzeitig in die Hocke gehen, die Arme auf den Boden abstützen und mit dem Kopf den Boden berühren. Diese Bewegung wiederholen gläubige Muslime sehr oft pro Tag…

http://dradiowissen.de/nachrichten/rueckenschmerzen-beten-kann-helfen

Auch ein Tipp: Den Abzug drücken ist gut für die Fingermuskulatur.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.